Vorteile und Bedienung der Motorsense

STIHL07 F FR180TD001Die Motorsense ist ein modernes Gartenwerkzeug, um bestimmte Arbeiten schneller und effizienter auszuführen. Der Name der Motorsense rührt von der klassischen Sense, die noch vollständig manuell bedient werden muss und ähnelt diese in gewisser Wiese sogar äußerlich noch etwas. Die motorbetriebene Sense ist für die Garten- und Landschaftspflege ein sehr sinnvolles Instrument, wo Rasenmäher oder sonstige Maschinen nicht oder nur schwer zum Einsatz kommen können. Oftmals sind diese auch sehr viel besser als die herkömmliche Sense einsetzbar.

 
Was ist eine Motorsense?
Die klassische Sense verfügt üblicherweise über ein Sensenblatt aus Metall, dass an einem Sensenstiel befestigt wird. Diese wird horizontal über den Boden geschwungen, um Gräsern oder Getreide zu mähen. Als Gartenwerkzeug finden trotz der vielfältigen Garten- und Landwirtschaftsmaschinen dort nach Anwendung, wo das Gelände sehr schwierige, holperig der sehr steil ist. Auch starkem Bewuchs mit Büschen und Bäumen kann der Maschineneinsatz teilweise schwer erfolgen, sodass sich eine Motorsense anbietet. Dieses Gartenwerkzeug erledigt dann die Arbeiten, die nicht anderweitig maschinell bewältigt werden können. Die Motorsense ist in schwierigem Gelände handlicher und praktischer als ein gewöhnlicher Rasenmäher. Vor allem die immer leichteren Motoren machten das Gartenwerkzeug handlicher, leistungsfähiger und bequemer zu tragen. So sind auch lange Einsätze mit modernem Motorsensen heute kein Problem mehr. Die laute und schwere Motorsense gehört der Vergangenheit an.

 
Einsatz der Motorsense als Gartenwerkzeug
Die motorgetrieben Sense ist ein sehr handliches Gartenwerkzeug für verschiedene Gartenarbeiten. Mit der Motosense kann selbst bei unzugänglichem und unwegsamem Gelände selbst schwierige Winkel des Gartens oder Landschaftsflächen gut erreichen. Diese stutzt schnell und effizient den Rasen, Unkraut oder sonstige Pflanzen und schafft ein ansprechendes und stimmiges Gesamtbild bei dem optischen Gesamteindruck des Gartens. Die Motorsense wird ähnlich wie die klassische Sense per Hand über den Boden geführt. Dabei ist der Mähkopf am unteren Ende des Gerätes an einem langen stiel angebracht. Am oberen Ende des Sensenstiels befindet sich der kleine Motor des Gerätes, welcher das Gerät antreibt. Mit zwei in der Regel parallel angeordneten Halte- und Tragegriffen wird die Sensen- und Führungsstange dann gleichmäßig über den Boden bewegt und schneidet alle Gräser und Pflanzen bis zu der gewünschten Höhe weg. Dabei wird die Sense mit einem Schultergurt umgehängt, sodass das Gewicht vom Gartenwerkzeug gut und komfortabel auch bei längeren Einsätzen geschultert werden kann.

 
Vorteile und Bedienung der Motorsense
Das praktische Gartenwerkzeug wird mit einem Kunststoff-Faden (Nylon) ausgestattet, der wie ein Rotor im Mähkopf gedreht wird. Dieser ist in der Regel stark genug um Gräser, Unkraut und Gestrüpp problemlos zu schneiden. Der rotierende Nylonfaden wird mit einem Schutzblech um den Mähkopf geschützt, sodass es nicht zu Verletzungen kommen kann. Bei sehr starkem Bewuchs werden zum Teil auch Messerscheiben verwendet, um das Dickicht besser Durchdringen zu können. Der Nylonfaden hat aber den Vorteil, dass Hausfassaden oder Baumrinde nicht versehentlich damit beschädigt werden können. Das Gartenwerkzeug ist die ideale Ergänzung zum Rasenmäher und ist in verwinkelten Gärten, auf steilen Hängen oder in unwegsamem Gelände besonders gut einsetzbar. Auch zum Säubern von bewachsenen Gehwegen oder den Zwischenräumen von Gehweg-Platten ist die Motorsense das optimale Gartenwerkzeug.